Familiendarlehen

Fragen zum Stichwort Darlehen für Privat und Darlehen für Unternehmer
Antworten
M. Kaiser

Familiendarlehen

Beitrag von M. Kaiser » So Nov 14, 2010 18:20

Hi,

den Begriff Familiendarlehen gibt es offiziell nicht, es ist so, dass die Bank eventuell damit meint, dass man sich ein Darlehen auf nimmt um sich die Zukunft mit der Familie etwas aufzubauen. Damit ist wahrscheinlich ein Darlehen für ein Eigenheim gemeint und nicht eventuell ein Ratenkredti oder ein Kredit für ein grösseres Auto. Wenn du nicht genau weisst was das ist, dann kannst du ja mal bei der Bank nachfragen, die beantworten dir das bestimmt.

Tschö

M. Kaiser

Tonyblair

Beitrag von Tonyblair » So Nov 14, 2010 18:21

Hi zusammen,

ich habe eine Bank gesehen, die ein Familiendarlehen anbietet, kann mir jemand erklären, was die damit meinen?

Bye,

Tonyblair

Youngmiss

Beitrag von Youngmiss » So Nov 14, 2010 18:21

Hi beisammen,

im Internet stand mal was von Familiendarlehen, aber leider keine Erklärung dabei, weiss von euch jemand, was das ist?

Bye,

Youngmiss

Lydia, Todtenweis

Beitrag von Lydia, Todtenweis » So Nov 14, 2010 18:21

Hi,

es gibt kein offizielles Familiendarlehen, das was man damit verstehen kann, ist dass man eine Finanzierung für eine Immobilie mein, wenn man für seine Familie ein Eigenheim aufbauen möchte. Was es auch sein kann, ist dass Eheleute gemeinsam einen Kredit aufnehmen und beide im Vertrag stehen. Was es aber sonst noch sein könnte, kann ich mir nicht vorstellen, da es das Wort wie gesagt normal nich gibt.

Gruß
Lydia, Todtenweis

Fedor

Beitrag von Fedor » So Nov 14, 2010 18:21

Hi beisammen,

ist es möglich einer Familie die Finanzen mit einem Kredit zu erleichtern oder ist das der falsche Lösungsweg?

Bye,

Fedor

Katharina H., Obersüßbach

Beitrag von Katharina H., Obersüßbach » So Nov 14, 2010 18:22

Hallo Fedor,

einer Familie mit einem Kredit die Finanzen zu erleichtern ist der falsche Weg in meinen Augen. Wenn man denen einen Kredit zum Leben gibt, dann ist das der Weg in die Schuldenfalle. Wenn es etwas ist, was nur eine kurze Zeit zwischenfinanziert, dann möge es da vielleicht noch in Ordnung sein, aber dass das dann über einen längeren Zeitraum geht, da sollte man mit Kredite sehr vorsichtig sein und es eher nicht machen.

mit freundlichen Grüßen

Katharina H., Obersüßbach

Familie Schober

Familiendarlehen absetzbar?

Beitrag von Familie Schober » Do Jun 20, 2013 6:57

Immobilienfinanzierung: Kann man bei einem Familiendarlehen die Zinsen auch steuerlich absetzten?
Wer kennt die Antwort, oder muss ich zu deinem Steuerberater gehen.
Würde gerne die Kosten sparen!

Grüße
Familie Schober

Antworten