Bankkonto Schweiz Eröffnen

Fragen zum Girokonto, Gehaltskonto, usw.
Nasibe U.

Bankkonto Schweiz Eröffnen

Beitrag von Nasibe U. » So Sep 30, 2007 8:48

Hi zusammen,

soll ich denn eine Bankkonto in der Schweiz eröffnen, ich habe mal gehört, dass das nicht so blöd sein soll eines zu haben?

Gruß,

Nasibe

Götz B.

Bankkonto Schweiz Eröffnen

Beitrag von Götz B. » So Sep 30, 2007 10:41

Hallo Nasibe,

wenn man sich ein Konto in der Schweiz eröffnet, dann hat man doch in den meisten Fällen nur ein Ziel damit. Man hat Schwarzgeld und will dieses gut über die Bühne bringen, damit es der Staat nicht findet. Ich wäre da sehr vorsichtig, denn die Polizei ist sehr arg dahinter damit sie alle Leute findet, die solche Dinge macht. Was sehr krass ist, das sind die Kontrollen an den Grenzen, die Hunde sind sogar ausgebildet, das sie Geld erschnüffeln.

Cu,

Götz

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » So Sep 05, 2010 20:43

Di Nov 28, 2006 4:14 Titel: Bankkonto Schweiz Antworten mit Zitat


Hi,

wie ist denn das mit dem Bankkonto in der Schweiz, warum haben das denn so viele immer gemacht, welchen Vorteil hatte man dadurch?

Bye,

Elan



Kadir



Di Nov 28, 2006 4:14 Titel: Bankkonto Schweiz Antworten mit Zitat


Hallo Elan,

wenn man ein Bankkonto in der Schweiz hatte, dann hat man nur ein Nummernkonto und man konnte dem Deutschen Finanzamt Gelder verschweigen. Jetzt ist es so, dass es ein Abkommen zwischen den Ländern gibt und dies so hohe Quellensteuer behalten, dass es sich nicht mehr lohnt, die Gelder dort anzulegen, da die Steuern auf erspartes dort höher sind als in Deutschland. So langsam werden die Löcher gestopft.

Cu,

Kadir


Mi Jul 04, 2007 16:56 Titel: Muss ich mein Bankkonto in der Schweiz jetzt kündigen? Antworten mit Zitat


Hallo beisammen,

muss ich mein Bankkonto in der Schweiz jetzt schliessen, da es doch das mit der Quellensteuer jetzt gibt, wie ist das?

Bye,

Levent



Gudula R.



Mi Jul 04, 2007 18:40 Titel: Bankkonto Schweiz Antworten mit Zitat


Hallo Levent,

das mit der Quellensteuer hat nichts damit zu tun, dass du jetzt dein Bankkonto in der Schweiz schließen musst, was du aber bestimmt tun wirst. Du wirst jetzt nicht mehr so viel Geld bekommen, denn wenn dir die Zinsen ausbezahlt werden, dann wird ein sehr hoher Anteil einbehalten, der bis zu 40 % sein wird. Du kannst aber diese Steuer mit dem Deutschen Finanzamt gegenrechnen, denn da musst du dann nur unseren Satz bezahlen.

Cu,

Gudula


Mo Nov 27, 2006 11:00 Titel: Bankkonto in der Schweiz Antworten mit Zitat


Hi,

ich kenne jemanden, der sich eine Bankkonto in der Schweiz aufgemacht hat, soll ich das auch machen, oder ist das verboten?

Gruß,

Opal



Bennyc



Mo Nov 27, 2006 11:00 Titel: Bankkonto Schweiz Antworten mit Zitat


Hallo Opal,

na klar kannst du ein Bankkonto in der Schweiz eröffen. Es hat damit nichts zu tun, wo du das Konto aufmachtst, sondern dass du deine Einnamhmen, die du anderweitig hast, auch versteuerst. Viele haben haben ihre Schwarzgelder ins Ausland gebracht, da sie dort nicht von der Steuer belangt wurden. Die Leute haben sich Nummernkonten aufgemacht und haben keinen Cent versteuer, und das ist verboten, nicht das Konto selbst.

Bye,

Bennyc


Di Mai 22, 2007 8:22 Titel: Würdet ihr ein Bankkonto in der Schweiz eröffnen? Antworten mit Zitat


Hi zusammen,

wie sieht es mit euch aus, würdet ihr ein Bankkonto in der Schweiz eröffnen, dann kann man sich doch Steuern sparen?

Bye,

Katherine

Gianni D., Lauenförde

Beitrag von Gianni D., Lauenförde » So Sep 05, 2010 20:43

Hi,

ein Bankkonto in der Schweiz eröffnen. Ich glaube, da warst du nicht die einzige, die diese Idee hatte. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, sowas nicht mit gutem Gewissen zu machen, denn das was du da vor hast war immer der erste Schritt zum Steuerhinterzug. Die Deutschen haben jetzt aber eine Abmachung, dass sie gleich bei den Ausländern eine sehr hohe Quellensteuer einbehalten und man dann freiwillig in Deutschland versteuert.

Cu,

Gianni D., Lauenförde

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Mo Okt 18, 2010 15:38

Fr Jun 29, 2007 22:22 Titel: Keine Steuern, wenn man in der Schweiz ein Nummernkonto hat Antworten mit Zitat


Hi,

ist es wahr, dass man in der Schweiz keine Steuern zahlen kann, wenn man dort ein Nummernkonto hat, warum macht sowas nicht jeder dann?

Bye,

Volkbert



Clementine B.



Sa Jun 30, 2007 0:26 Titel: Schweiz Nummernkonto Antworten mit Zitat


Hallo Volkbert,

sowas macht man auch nicht mehr. Die Schweiz ist für die ganzen Deutschen total unattraktiv geworden, denn man zahlt jetzt gewiss steuern, und das nicht wenig. Die Schweizer und die Deutschen haben einen Pakt geschlossen, bei denen hat man jetzt so viel Quellensteuer zu bezahlen, dass die Ausländer wieder sehr gerne diese Steuern im Inland angeben, weil sie dann einen Teil zurück bekommen, da dort die Steuern dann wieder niedriger sind.

Cu,

Clementine


Mi Okt 11, 2006 0:16 Titel: Wie läuft das mit den Banken in der Schweiz Antworten mit Zitat


Hi,

wie macht man denn das, mit dem Geld anlegen bei den Banken in der Schweiz, das soll sich doch total lohnen habe ich gehört?

Bye

Weiwie



Sissiboo



Mi Okt 11, 2006 0:16 Titel: Banken Schweiz Antworten mit Zitat


Hi Weiwie,

das mit den Banken in der schweiz ist so, dass man ein Nummernkonto bekommt und dort sein ganzes Geld hintransferriert. Das it aber heute nicht mehr so einfach wie früher, da es viele Probleme mit Schwarzgeld gab, und die Leute ihr Zinseinnahmen nicht versteuer haben. Heute wird von Jahr zu Jahr mehr Quellensteuer von der Bank in der Schweiz einbehalten und dieses dann an Deutschland weitergegeben, dass man die ganze Problematik umgeht. Der Staat ist hinter seinem Geld her und damit sollte man nicht spassen.

Cu

Sissiboo

Frank Albert, Neuss

Schweiz Bankkonto

Beitrag von Frank Albert, Neuss » Mo Okt 18, 2010 15:39

Guten Tag!

Liebe Weiwie. Das mit der Schweiz solltest du dir gut überlegen. Wenn du an der Grenze mit mehr als 15.000 Euro erwischt wirst, dann bekommst du richtig fett Ärger. Ich würde das nicht riskieren.

Leg dein Geld lieber in D an.

Frank Albert, Neuss

Antworten