Zinsdifferenz

Hypothekenzinsen, Billigzins, Darlehnszinsen...
Antworten
Lionheart

Zinsdifferenz

Beitrag von Lionheart » Fr Jun 08, 2007 12:07

Hi zusammen,

muss man eingentlich nur die Zinsdifferenz an die Bank bezahlen, wenn man einen Kredit vorher ablösen möchte?

Bye,

Lionheart

C. Lucius

Zinsdifferenz

Beitrag von C. Lucius » Fr Jun 08, 2007 13:52

Hi,

wenn du einen Kredit ablösen willst, dann kannst du dir nicht einfach nur die Zinsdifferenz nehmen, dass wäre ja viel zu teuer, was da rauskommen würde. Die Banken haben da ein ganz kompliziertes System, um diesen Betrag auszurechnen, die rechnen schon mit dem entgangenen Gewinn, können aber das Geld dann wieder reinvestieren, dass sie dort auch wieder Gewinn machen kann, abe so lässt sich das nicht ausrechnen.

Cu,

Lucius

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Fr Okt 01, 2010 10:39

Fr Feb 23, 2007 15:53 Titel: Kann man nur die Zinsdifferenz versteuern Antworten mit Zitat


Hi,

wenn man einen Kredit aufnimmt um das Geld anzulegen, braucht man dann nur die Zinsdifferenz zu versteuern oder gilt das bei sowas nicht?

Bye,

Liesel



Menno



Fr Feb 23, 2007 15:53 Titel: Zinsdifferenz Antworten mit Zitat


Hallo Liesel,

ich würde nur die Zinsdifferenz versteuern. Ich habe noch nie gesehen, dass jemand einen Kredit nimmt um das Geld anzlegen, da die Zinsen für den Kredit nie unter den Zinssatz fallen wie die Geldanlagen sind, wenn das aber der Fall ist, dann würde ich sagen, dass jede Gewinnerzielungsabsicht nur mit dem Gewinn versteuer werden muss. Falls das nicht so ist, dann könnte das ein Streitfall bei dem Finanzamt werden.

Cu,

Menno



Mi Jan 24, 2007 18:28 Titel: Zinsdifferenz bei der Berechnung Antworten mit Zitat


Hi zusammen,

ich habe eine Berechnung parallel mit dem Kredti gemacht den ich augenommen habe und muss feststellen, dass ich eine Zinsdifferenz habe, warum?

Gruß,

Ritchy

Anne Groß, München

Beitrag von Anne Groß, München » Fr Okt 01, 2010 10:39

Hi,

jetzt wäre es sehr gut zu wissen, wie hoch die Zinsdifferenz ist, die du hast. Wenn diese nur sehr klein ist, dann wird das wohl nur eine Rundungsdifferenz sein, wenn es aber mehr ist, dann solltest du nochmals die Daten überprüfen, mit denen du rechnest. Wenn du eventuell nur den effektivzins benutzte, dann wirst du auf jeden Fall ein anderes Ergebnis haben, da du den nominalen dafür benutzten musst.

Bye,

Anne Groß, München

Antworten