Zinseszins Formeln

Hypothekenzinsen, Billigzins, Darlehnszinsen...
Antworten
J. Dorit

Zinseszins Formeln

Beitrag von J. Dorit » Mi Mär 07, 2007 20:02

Hi zusammen.
Was heisst der Begriff Zinseszins? Gibt es Formeln zur Berechnung der tatsächlich erwirtschafteten Beträge?
MFG Dorit J

J. Ferdi

Zinseszins Formeln

Beitrag von J. Ferdi » Mi Mär 07, 2007 20:02

Hallo Dorit J.!
Wenn Du ein Sparbuch anlegst, bei dem Du immer zum Jahres Ende Zinsen bekommst ist das der normale Zins. Wenn der Zins auf das Sparbuch gebucht wird, verzinst er sich im nächsten Jahr mit. Hier spricht man vom Sog. Zinseszins. Die Formel ist ganz leicht zu berechnen, Du nimmst einfach das Guthaben immer mal 1,0Zinssatz wenn der Zins immer gleich bleibt. Ansonsten versuche es über Rechner in den Websides der Banken!
Lg Ferdi

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Mo Okt 11, 2010 12:50

Mi Mai 23, 2007 16:21 Titel: Muss man Zinseszins Formeln können? Antworten mit Zitat


Hallo,

ich mache bald die Prüfung zum Bankkaufmann, besser die Zwischenprüfung, muss man da auch die Zinseszins Formeln können?

Bye,

Joerg



J. Agatha



Mi Mai 23, 2007 17:44 Titel: Zinseszins Formeln Antworten mit Zitat


Also Jörg,

du willst bei einer Bank arbeiten, bei denen das Hauptgeschäft mit Zinsen und leihen und verleihen sich Geld. Wenn du da keine Zinseszins Formeln in der Prüfung brauchen wirst, dann solltest du dir mal Gedanken machen und schauen, ob du nicht in der falschen Prüfung sitzt, denn das sind die Dinge, die in sehr vielen Aufgaben vorkommen und ohne man eine Prüfung nicht schaffen kann, das solltest du auf jeden Fall wissen.

Cu,

Agatha


Sa Aug 04, 2007 11:38 Titel: Lohnt sich ein Zinseszinz mehr? Antworten mit Zitat


Hi,

wenn ich bei einer Bank einen Zinseszinz bekomme und bei einer anderen Bank nicht, die aber einen höhern Grundzins hat, was lohnt sich dann mehr?

Bye,

Attilla



Meral L.



Sa Aug 04, 2007 12:55 Titel: Zinseszinz Antworten mit Zitat


Hallo Attilla,

wenn du einen Zinseszinz bekommst, dann muss das nicht unbedingt besser sein. Klar wenn die Zinsen bei beiden Banken gleich sind und die eine einen Zinseszinz hat und die andere nicht, dann ist die mit natürlich besser. Du musst dir das auf jeden Fall ganz genau durchrechnen, denn wenn man eine zu grosen Zinsunterschied hat, dann lohnt es sich nach einer gewissen Zeit nicht mehr, da musst du schon drauf achten.

Cu,

Meral


Sa Jun 09, 2007 21:20 Titel: Findet ihr einen Zinseszinz ausschlaggebend? Antworten mit Zitat


Hi,

wenn man einen Zinseszinz hat, der Monatlich ausbezahlt wird und einen der Quartalsweise ausbezahlt wird, welches Konto würdet ihr dann nehmen?

Bye,

Marga



Q. Mechthild



Sa Jun 09, 2007 23:31 Titel: Zinseszinz Antworten mit Zitat


Hallo Marga,

es kommt ganz darauf an, wie sich so ein Zinseszinz auswirkt. Wenn du bei beiden den gleichen Zinssatz bekommst, dann ist natürlich der Fall klar, welches Konto du nimmst, das ist natürlich das monatliche. Wenn du zwei unterschiedliche Sätze hast, dann kannst du dir mal am besten durchrechnen, was dabe rauskommen würde, wenn du hundert Euro anlegst und was dann für ein Zins dabei rauskommen würde. Ist eigentlich alles ganz einfach.

Cu,

Mechthild



Do Okt 18, 2007 14:22 Titel: Antworten mit Zitat


Hi,

kann denn der Zinseszinz sehr viel Geld sein, dass es ich lohnt ein Konto zu nehmen, das monatlich und nicht pro Quartal verzinst?

Bye,

Sibel

So März 04, 2007 16:04 Titel: rentiert sich für mich eine Anlage mit Zinseszinz? Antworten mit Zitat


Hy !
Ich überlege Geld anzulegen. Soll ich eine Anlage wählen, die Zinseszinz bringt oder soll ich eine wählen, die mir jährlich den Ertrag ausschüttet?
MFG Ruthild



S. Erhard



So März 04, 2007 16:04 Titel: Zinseszinz Antworten mit Zitat


Ciao Ruthild.
Falls Du den jährlichen Ertrag benötigst um div. Anschaffungen zu tätigen empfehle ich dir eine ausschüttende Anlage. Der Zinseszinz hat den Vorteil, dass sich das zu verzinsende Kapital pro Jahr erhöht, und Du deshalb im Vergleich zur Durchschnittsverzinsung eine höhere Rendite erhältst. Eine Alternative wäre, wenn Du z.B. bei einer ausschüttenden Anlage entscheidest, ob Du zusätzlich auf den Fonds oder das Sparbuch die Wertentwicklung dazusparst - dann bleiben dir alle Türen offen!
CU Erhard

Do Okt 18, 2007 14:05 Titel: Antworten mit Zitat


Hi,

kann denn der Zinseszinz sehr viel Geld sein, dass es ich lohnt ein Konto zu nehmen, das monatlich und nicht pro Quartal verzinst?

Bye,

Sibel



web_mobil
Anmeldedatum: 13.11.2008
Beiträge: 2

Benutzer-Profile anzeigen
Mi Nov 19, 2008 19:12 Titel: Re: Zinseszinz Antworten mit Zitat


Dein Zinseszinz hängt von deinem Guthaben ab, das du verzinst. Je höher dies ist, um so größer fällt auch der Zinseszins aus. Allerdings verstehe ich deine Frage nicht so genau.


Di Sep 04, 2007 15:25 Titel: Ist ein Zinseszins immer besser? Antworten mit Zitat


Hi zusammen,

ist denn ein Zinseszins immer besser, als wenn man ein Anlage macht, bei der man nur einmal im Jahr die Auszahlung bekommt?

Bye,

Sandro

Kaya

Beitrag von Kaya » Mo Okt 11, 2010 12:50

Hallo Sandro,

wenn man einen Zinseszins bekommt, dann muss man sich den Fall genau durchrechnen, denn es kommt drauf an, wenn man den monatlich hat oder quartalsmässig, ob es dann den Jahreszins übersteigt der bei der anderen Geldanlage ist, dann lohnt es sich auf jeden Fall. Wenn du siehst, dass der Zinseszins niedriger ist, dann ist es sogar besser, sich die Zinsen am Jahresende auszahlen zu lassen, auch wenn man etwas länger warten muss.

Gruß,

Kaya

Gast

Formel Zins Zinseszins - spanische Dörfer für mich!

Beitrag von Gast » Do Okt 28, 2010 14:25

Hallo Leute! Letzte Woche hatte ich eine Beratung bei der Bank - der sprach von Zins, Zinseszins undsoweiter - was ist Zinseszins - gibts hier eine Formel?
Lg Gerrit

Rudolph

Beitrag von Rudolph » Do Okt 28, 2010 14:25

Hy Gerrit!

Also: Der Zins ist der Ertrag den Du für deine Geldanlage erhältst. Einen Zinseszins erhältst Du, wenn Du z.B. ein Sparbuch hast, auf dem z.B. zum Jahresende die Zinsen gutgeschrieben werden. Im nächsten Jahr erhältst du die Zinsen nicht nur auf den Anlagebetrag, sondern auf den Anlagebetrag incl. der Zinsen vom Vorjahr - alse Zinseszins. Wenn der Zinssatz gleich bleibt, z.b. 5% kannst Du immer mal 1,05 mal 1,05 usw. rechnen!
Ciao
Rudolph

Gast

Für was braucht man die Zinseszinsberechnung?

Beitrag von Gast » Mi Nov 17, 2010 22:43

Hi zusammen,

ich habe schon oft von der Zinseszinsberechnung gehört, aber für was braucht man die denn eigentlich, wen interessiert denn so eine Formel?

Bye,

Sergio

Rutlies

Beitrag von Rutlies » Mi Nov 17, 2010 22:44

Hallo Sergio,

du wirst auch bestimmt die Zinseszinsberechnung mal brauchen. Die Zinseszinsberechnung wird immer dann auch gebraucht, wenn man einen effektiven Jahreszins errechnen will. Das einfachst Beispiel ist dieses, dass du auf dem Sparbuch zwar 3% bekommst, aber die Auszahlung der Zinsen ist pro Quartal. Diese Zinsen werden dann ja auch wieder verzinst und um dann zu sehen, was am Ende des Jahres raus kommt, braucht man diese Berechnung.

Gruß,

Rutlies

Gast

Beitrag von Gast » Mi Nov 17, 2010 22:44

Beim Zinseszins wird einfach berücksichtig, dass der anfallende Zins z.b. auf einem Konto ebenfalls wieder verzinst wird, sofern du den nicht auf ein anderes Konto ausgezahlt bekommst.

Grüße
Markus

Gast

Formeln Zinseszins

Beitrag von Gast » Mi Nov 17, 2010 22:45

Wenn man die Zinsen bekommt unhd dann auf die Gesamtsumme wiederum Zinsen drauf und das über Jahre, steigt doch das Konto beträchtlich, dehalb sollte man sich über diese Zinsesverzinsung schon Gedanken machen.

Diese und andere Tools zur Berechnung:
http://sachsenpower.erfolgs-konto.de/Downloads.php

Gast

Beitrag von Gast » Mi Nov 17, 2010 22:45

Hi beisammen,

es gibt doch die Zinseszinsberechnung, was hat diese denn mit dem effektiven Jahreszins zu tun, oder ist das das gleiche?

Bye,

Edeltrud

B. Bechter, Salzgitter

Beitrag von B. Bechter, Salzgitter » Mi Nov 17, 2010 22:45

Hallo Edeltrud,

die Zinseszinsberechnung hat schon was mit dem Effektiven Jahreszins zu tun. Wenn man eine Zinsberechnung pro Quartal oder Monat hat, dann braucht man den effektiven Zinssatz, damit man weiss, was der nominale wirklich ausmacht. Wenn du die Zinsen nimmst und dir die Zinsen auf die Zinsen der letzten Abrechnung ausrechnest, dann bekommst du raus, was der Zinseszins ist und du hast den genauen Satz, was du wirklich in einem Jahr von der Bank bekommst.

B. Bechter, Salzgitter

Antworten