Geldmarktanlagen

Hypothekenzinsen, Billigzins, Darlehnszinsen...
Antworten
Anne

Geldmarktanlagen

Beitrag von Anne » Sa Dez 09, 2006 4:56

Hi beisammen,

was sind denn genau Geldmarktanlagen, ich habe das jetzt mal so aufgeschnappt, aber wenig Banken bieten sowas an?

Bye,

Anne

Gary

Geldmarktanlagen

Beitrag von Gary » Sa Dez 09, 2006 4:56

Hallo Anne,

viele Banken bieten Geldmarktanlagen an. Es ist so, dass das das gleiche ist wie ein Tagesgeldkonto. Früher war das so, dass man so gute Zinsen nur bekommen hat, wenn man einen bestimmten Betrag angelegt hat, was darunter lag, wurde nur sehr schlecht verzinst oder garnicht. Heute bekommt man beim Tagesgeld die sehr guten Zinsen schon ab dem ersten Cent, da ist es egal, wiviel man anlegen möchte.

Gruß,

Gary

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Mi Okt 13, 2010 10:27

Di Feb 13, 2007 17:49 Titel: Was sind gute Geldmarktanlagen? Antworten mit Zitat


Hi,

was sind denn gute Geldmarktanlagen, was versteht man eingentlich darunter und warum bieten das viele Banken nicht an?

Bye,

Tupsi



Jaguar



Di Feb 13, 2007 17:49 Titel: Geldmarktanlagen Antworten mit Zitat


Hallo Tupsi,

Geldmarktanlagen bieten fast alle Banken an, es ist nur so, dass du das unter einem anderen Namen kennst. Du kennst das unter Tagesgeldkonto. Das wird oft im privaten Bereich so genanne. Das Geldmarktkonto gab es früher so, da man dort nur dann hohe Zinsen bekommen hat, wenn man eine gewisse Geldsumme angelegt hatte. Heute bekommt man jedoch auf dem Tagesgeld schon ab dem ersten Cent Zinsen, aber einen grossen Unterschied gibt es nicht.

Cu,

Jaguar



So Okt 22, 2006 4:07 Titel: Geldmarktanlagen wie Tagesgeld Antworten mit Zitat


Hi,

sind den Geldmarktanlagen das gleiche wie ein Tagesgeld. Warum gibt es diese beiden, oder gibt es da wirklich einen Unterschied?

Cu,

Topaz



Cilly



So Okt 22, 2006 4:07 Titel: Geldmarktanlagen Antworten mit Zitat


Hallo Topaz,

Geldmarktanlagen waren das was man früher angeboten hat. Das war damals meisst so, dass man eine Mindestanlage mache musste. Es wurde zb verlangt, dass man diese hohen Zinsen nur bekommt, wenn man miidestens 10000 Euro auf dieses Konto einbezahlt. Heute bekommt man die hohen Zinsen schon ab dem ersten Cent. Und man macht auch keine Geldmarktkonten mehr sondern jeder nennt das in der Bank nur noch ein Tagesgeldkonto.

Bye,

Chilly



Mo Apr 23, 2007 15:44 Titel: Warum macht man keine Geldmarktanlagen mehr? Antworten mit Zitat


Hi beisammen,

warum machen die Leute keine Geldmarktanlagen mehr, alle legen nur noch in Tagesgelder und in Festgelder an, das ist doch langweilig?

Bye,

Fikret



Herta O.



Mo Apr 23, 2007 17:12 Titel: Geldmarktanlagen Antworten mit Zitat


Hallo Fikret,

klar gibt es Geldmarktanlagen noch. Die heissen nur jetzt Festgelder, damit sich die Leute auch was darunter vorstellen können. Der kleine Unterschied ist auch nur der, dass man früher immer einen Mindestbetrag anlegen musste, damit man die guten Zinsen bekommt, da aber nicht alle immer so viel Geld auf Lager hatten, wurden dann die Geldmarktkonten zu Tagesgeldern und die Leuten haben dann auch mehr angelegt.

Cu,

Herta


Mo Apr 23, 2007 15:17 Titel: Warum macht man keine Geldmarktanlagen mehr? Antworten mit Zitat


Hi beisammen,

warum machen die Leute keine Geldmarktanlagen mehr, alle legen nur noch in Tagesgelder und in Festgelder an, das ist doch langweilig?

Bye,

Fikret

M. Schober, Bredenbock

Anlagen Geldmarkt

Beitrag von M. Schober, Bredenbock » Mi Okt 13, 2010 10:28

Hallo Fikret,

klar gibt es Geldmarktanlagen noch. Die heissen nur jetzt Festgelder, damit sich die Leute auch was darunter vorstellen können. Der kleine Unterschied ist auch nur der, dass man früher immer einen Mindestbetrag anlegen musste, damit man die guten Zinsen bekommt, da aber nicht alle immer so viel Geld auf Lager hatten, wurden dann die Geldmarktkonten zu Tagesgeldern und die Leuten haben dann auch mehr angelegt.

M. Schober, Bredenbock

Antworten